Integration anderer Betriebe in die PAUT

    1. Juni 1999

    Gründung der Postautobetriebe AG Unteres Toggenburg

    1. Januar 2003

    Übernahme des Betriebes PAH V. Keller, Degersheim

    1. Januar 2003

    Übernahme des Betriebes PAH W. Grob, Rindal

    1. Januar 2005

    Übernahme des Betriebes PU Nef AG, Hemberg

    1. Januar 2005

    Erhalt des Fahrauftrages der Ex-Regiestrecke Brunnadern-Herisau

    10. Dezember 2017

    Übernahme des Betriebes PU Rechsteiner, Urnäsch

    1. Januar 2018

    Neubezug der Büroräumlichkeiten in Ganterschwil

    Geschichte der PAUT AG

    Durch den Zusammenschluss der drei Postautounternehmer Paul Nussbaumer, Hans Wohlgensinger und Urs Zehnder wurden am 01. Juni 1999 die Postautobetriebe AG Unteres Toggenburg (PAUT) mit Sitz in Lütisburg gegründet. Vorerst fuhren die Postautos auf der Strecke Bütschwil–Lütisburg–Bazenheid, sowie Bütschwil-Mosnang–Mühlrüti/Libingen. Am 01. Januar 2003 kamen durch die Übernahme der zwei Betriebe PAH V. Keller in Degersheim und PAH W. Grob in Rindal weitere Linien dazu, weshalb es auch Änderungen der bisherigen Kursstrecken gab. Die Linie Bütschwil–Lütisburg–Bazenheid wurde zugunsten der Linie Bütschwil-Lütisburg-Flawil aufgegeben. Schliesslich bekam die PAUT am 01. Januar 2005 den Fahrauftrag für die Strecken des ehemaligen Betriebs PAH Nef in Hemberg und den Regiestützpunkt Schönengrund (Strecke Brunnadern-Herisau).

    Aufgrund der weiten Ausdehnung dieser Linien (von Mühlrüti bis St. Gallen und Hemberg bis Wil) sind die Postauto-Fahrzeuge auf mehrere Aussenstandorte verteilt. Bis zum 31.Dezember 2017 organisierte die PAUT ihren Betrieb von ihrem Hauptsitz aus in Lütisburg. Seit 01. Januar 2018 liegt PAUT's neuer Hauptstandort an der Grundstrasse in Ganterschwil, von wo aus sie – mit der Werkstatt an der Toggenburgerstrasse -  ihre Aussengaragen in Libingen, Mühlrüti, Krinau, Oberhelfenschwil, Hemberg, Degersheim, sowie Schönengrund betreibt.

    Die Koordination der Aussenstationen untereinander kann sehr herausfordernd sein, jedoch haben dadurch die Postauto-Chauffeurinnen und Postauto-Chauffeure auch die Möglichkeit auf unterschiedlichen Linien im Einsatz zu stehen. Für Standortwechsel ist die PAUT im Besitz zweier PWs, darunter seit 2017 ein E-Fahrzeug, welches sie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung stellt. Zurzeit fährt die PAUT mit 18 Fahrzeugen auf gesamthaft 20 Kurslinien.

    So finden Sie uns:

    Kontaktadresse

    PAUT AG
    Grundstrasse 1
    9608 Ganterschwil

    Telefon  071 931 35 80
    Fax         071 931 45 20